Klettergebiete im Albulatal

Informationen Albulatal

Albulatal

Das Albulatal weilt als Kletterspot noch immer im Dornröschenschlaf obwohl das Potential für Klettergebiete gross ist. Das erste Klettergebiet bzw. der erste Sektor im Gebiet (Black Lizard) wurde 2014 eingerichtet und bietet südfranzösische Kalkkletterei vom Feinsten. Weitere Routen sind 2018 geplant.

Parkplätze

Mehrere Parkmöglichkeiten in Preda beim Bahnhof (bitte Parkverbote beachten) oder entlang der Passstrasse.

ÖV

Preda ist einfach mit der RHB erreichbar. Der Zustieg beginnt direkt beim Bahnhof.

Zustiege

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Klettergebiet zu erreichen: Der erste und einfachste folgt dem Wanderweg zur Alp Zavretta. Beim Abzweiger P. 2138m folgt man dem unteren Weg direkt entlang der Felswand bis an deren Ende. Die Zweite Möglichkeit startet ab der Haarnadelkurve der Passstrasse beim P. 1861m und führt mühsam durch unwegsames Gelände direkt hoch zur Wand (Achtung! Im Sommer Alpwirtschaft).

Felsqualität

Die Felsqualität ist überraschend und einmalig im Albulatal. Kalk vom Feinsten; kompakt, gut strukturiert und scharf. Südfranzösische Gefühle im Albulatal!

Übernachtung

Verschieden Übernachtungsmöglichkeiten in Preda und Bergün.

Anreise